Der Winkelschleifer Test 2016

Flex TestSie sind auf der Suche nach einem qualitativen Winkelschleifer, der genau zu ihren Bedürfnissen passt? Dann sind Sie bei uns genau richtig! Wir haben auch für Sie den optimalen Winkelschleifer in unserem Winkelschleifer Test.

Um Ihnen den Überblick zu erleichtern, haben wir die Winkelschleifer nach ihrer Eignung für Heimwerker und Profis unterteilt. Außerdem stellen wir die Akkuwinkelschleifer ebenfalls separat vor.

Weiterhin haben wir umfangreiche Vergleichstabellen zu den entsprechenden Bereichen vorbereitet, die Ihnen einen optimalen Vergleich der Testsieger untereinander ermöglichen. Aber auch in unserem Bereich Beratung, haben wir einige Tipps und Know How für Sie zusammen getragen.

Worauf kommt’s bei einem Winkelschleifer an?

Wir erklären kurz die wichtigsten Eckdaten, auf die man bei einem Winkelschleifer unbedingt achten sollte. Sollte man sich nicht gründlich informieren, riskiert man immer einen Fehlkauf. Daher: Lieber vorher alle Fragen klären, als hinterher das Nachsehen zu haben!

Scheibendurchmesser

Im Sortiment der Winkelschleifer, gibt es viele verschiedene Größen von Scheiben, für die unterschiedlichsten Einsatzbereiche. Es ist natürlich möglich, kleinere Scheiben mit einem großen Schleifer zu verwenden. Jedoch ist dann das große Gerät, gerade beim Arbeiten mit hoher Genauigkeit, im Weg. Daher empfiehlt es sich einen kleinen Winkelschleifer für kleine Scheiben zu verwenden.

Übliche Scheibengrößen sind: 115, 125, 150, 180, 230 und 300mm. Wobei gerade bei Heimwerkern, sowie im üblichen Werkstattgebrauch die Größen von 125mm und 230mm am verbreitetsten sind. Für die meisten Anwendungsfälle reichen diese Größen auch absolut aus. Zwischengrößen werden dann interessant, wenn man filigranere Arbeiten zu erledigen hat. Einen Durchmesser von 300mm besitzen aber nur die speziellen Trennschleifer, zum Trennen von schweren Werkstoffen.

Makita Trennschleifer

Benzin-Trennschleifer

Leistung, Abgabeleistung & Leerlaufdrehzahl

Um richtig arbeiten zu können, muss das Gerät in erster Linie genug Power haben. Eine ordentliche Leistung macht sich gleich in mehreren Bereichen bemerkbar. Sollte ein Winkelschleifer zu wenig davon haben, macht sich das beim Gebrauch sofort bemerkbar. Durch den erhöhten Widerstand beim Schleifen oder auch beim Trennen von Materialien, wird das Gerät langsamer und kann die Abgabeleistung nicht halten. Im schlimmsten Fall, kann das Gerät dann im dauerhaften Gebrauch komplett stoppen und überhitzen, oder sogar durchschmoren. Mit Abgabeleistung meint man daher die maximale Leistung, die der Winkelschleifer auf den Werkstoff ausüben kann.

Die Leerlaufdrehzahl beschreibt hierbei lediglich die Leistung, im Bezug auf den Scheibendurchmesser. Eine hohe Leerlaufdrehzahl bei einem Scheibendurchmesser von 125mm lässt auf einen leistungsstarken Motor schließen. Eine niedrige Drehzahl, lässt auf einen schwächeren Motor schließen. Daher empfiehlt es sich, auf eine möglichst hohe Drehzahl zu achten. So sollte bei einem Gerät mit einem festen Scheibendurchmesser von 125mm die Leerlaufdrehzahl zwischen 10.500 und 12.200 Umdrehungen pro Minute liegen.

Belüftung & Dauerbetrieb

Um eine Überhitzung des Motors zu vermeiden, sollte immer für ausreichende Belüftung gesorgt werden. Ist diese besonders gut, kann auch ein kleineres Gerät für Heimwerker, durchaus im Dauerbetrieb dienen. Fehlt dieses Feature jedoch gänzlich, sollten Sie lieber die Finger davon lassen. Bei so großen Kräften, wie sie beim Flexen anfallen, ist Material und Motor den höchsten Belastungen ausgesetzt. Eine Überhitzung ist dann schon bei sehr kurzem Gebrauch möglich und führt zum kompletten Defekt des Schleifers.

Wartung & Verschleiß

Ein häufiges Problem bei Winkelschleifern, ist der Verschleiß der Kohlebürsten. Die Kohlebürsten sollen im Motor den elektrischen Kontakt zwischen Kollektor und den Schleifringen der beweglichen Teile des Getriebes realisieren. Irgendwann sind die Bürsten so weit abgenutzt, dass sie keinen Kontakt mehr herstellen können. In diesem Fall, ist es wichtig, dass sie sich leicht austauschen lassen. Unsere getesteten Winkelschleifer, haben alle eine kleine abschraubbare Platte mit Zugriff auf diese Bürsten. Sollte es einmal nicht möglich sein, dann ist es ausdrücklich im Test erwähnt! Ansonsten, sind Winkelschleifer relativ wartungsarm. Man sollte dennoch das Gerät sofort abschalten, wenn große Hitze entsteht, oder die Scheibe blockiert.

Scheiben und ihre Funktionen

Hier sind die gängigsten und wichtigsten Aufsätze für Ihren Winkelschleifer aufgelistet. Wir haben den verschiedenen Aufsätzen einen Oberbegriff zugeordnet. Je nach Werkstoff, besitzen viele Scheiben oder Bürsten wiederum spezielle Anpassungen. So haben zum Beispiel Trennscheiben, häufig verschiedene Körnungen oder Krümmungen.

AufsatzFunktionWerkstoffe
SchleifscheibeEntrosten, abtragen und entgratenHolz, Metall, Stahl, Aluminium, Eisen, Blech
SchleifpapierSchleifarbeitenHolz, Metall
Inox- oder MetalltrennscheibeTrennen, bzw. durchschneidenInox, Metall, Stein
DiamanttrennscheibeTrennen, bzw. durchschneidenBeton, Sandstein, Backstein, Ziegelstein, Fliesen, Marmor
TopfbürsteBeschichtungen entfernen, reinigen, entrosten, entgraten, entzundern, aufrauen, mattierenBuntmetall, Kupfer, Messing, Aluminium, Stahl, Metall
ScheibenbürsteEntgraten, entlacken, entrosten, entschlacken, entzundern , reinigenStahl, Metall, Buntmetall, Kupfer, Messing, Aluminium

Kriterien für den Winkelschleifer Test

In unserem Winkelschleifer Test, nehmen wir die beliebtesten Winkelschleifer unter die Lupe und testen sie auf Herz und Nieren. Wir haben uns dabei für vier Kriterien entschieden, mit denen wir die verschiedenen Geräte in eine gute Relation zueinander setzen können. Die Testkriterien sind preisunabhängig gewählt und ermöglichen daher den direkten Vergleich aller Geräte zueinander.

  • Handling: Das Handling beschreibt gleichzeitig die Flexibilität und die Einsatzmöglichkeiten, des Winkelschleifers. Gute Winkelschleifer, liegen auch in schwierigen Situationen gut in der Hand und bieten ein hohes Maß an Kontrolle. So bieten einige Schleifer einen speziellen, abgeflachten Kopf, der auch das Schleifen an besonders engen Stellen ermöglicht. Denn was bringt viel Leistung, wenn der Winkelschleifer gänzlich unpraktisch ist?
  • Verarbeitung: Werkzeuge müssen hohen Belastungen, so wie Stößen und anderen Strapazen gewachsen sein. Das gilt sowohl für Heimwerkerequipment, als auch für Profiwerkzeuge. Daher sollte das Gerät zum Einen ordentlich verarbeitet sein und zum Anderen auch härteren Stößen oder Verschmutzungen standhalten. Für eine gute Verarbeitung spricht, dass die Komponenten (auch das Gehäuse) ordentlich verschraubt sind und aus soliden Materialien bestehen. Bei einer guten Verschraubung liegt das Gerät außerdem auch sicherer in der Hand, was sich wiederum positiv auf das Handling auswirkt.
  • Ausstattung: Eine gute Ausstattung ist kein reines Qualitätsmerkmal, jedoch ist es durchaus eine Frage von Service und Kundenzufriedenheit, wenn die wichtigsten Extras im Lieferumfang enthalten sind. Wichtiges Zubehör wäre: Ein Extragriff für stabiles Halten und Führen. Eine Schutzhaube hinter der Scheibe, zum Schutz für die Hände, sowie ein Zweilochschlüssel zum Montieren und Demontieren der Schutzhaube und der Scheiben. Diese Bauteile stellen praktisch die Grundausrüstung da. Andere Dinge wie Koffer oder zusätzliche Scheiben, sind hingegen optional und somit „nice to have“.
  • Preis/Leistung: Einfach ausgedrückt: Wie viel Winkelschleifer bekommt man für diesen Preis? Hierbei stellen wir den Lieferumfang und die Qualität des Produkts in Relation zum Einkaufspreis.

Ein weiterer Punkt für den Winkelschleifer Test, wäre die Motorleistung. Jedoch ist sie kein stichhaltiger Punkt für die Qualität des Gerätes. Hat der Winkelschleifer zu wenig Leistung, bekommt er eventuell bei härteren Materialien Probleme und droht zu überlasten. Daher liegt es mitunter auch am Anwender, seinem Gerät nicht zu viel zuzmuten. Allerdings macht eine möglichst hohe Motorleistung, keinen Alleskönner aus. Zum schleifen oder polieren ist eine zu hohe, nicht regulierbare Leistung, eher ungeeignet. Um dosiert vor zu gehen, muss also bei einer Festdrehzahl, ein passendes Gerät gewählt werden. Daher ist die Motorleistung zwar wichtig, stellt aber keinen vergleichbaren Wert da!

Der richtige WinkelschleiferWinkelschleifer Test

Ein Winkelschleifer ist kein einfaches Werkzeug für einen einzigen Zweck, wie eine Kreissäge oder eine Nutfräse. Ein Winkelschleifer kann für die verschiedensten Aufgaben genutzt werden. So genügt es oft nicht, einfach den Aufsatz für eine andere Arbeit zu tauschen. Spezielle Werkstoffe benötigen auch spezielle Anpassungen in der Mechanik des Gerätes, wie zum Beispiel die richtige Motorleistung oder eine andere Scheibengröße.

So sollten Sie auf ihrer Suche nach dem richtigen Winkelschleifer, auf jeden Fall in Erfahrung bringen, wofür sie das Gerät hauptsächlich verwenden wollen. Entsprechend kann die Motorleistung und im Anschluss die Scheibengröße gewählt werden. Die richtige Scheibe spielt zu diesem Zeitpunkt eine eher untergeordnete Rolle. Will man zum Beispiel hauptsächlich Stein oder Marmor schneiden, ist auf jeden Fall ein Gerät mit einem starken Motor zu Empfehlen. Die richtige Scheibengröße hängt dann wiederum von der Dicke des Materials ab.

Zum Überblick

Auf dieser Website finden Sie alles rund um das Thema Winkelschleifer, Zubehör und Technik. Wir bieten nützliche Tipps und Ratgeber, die Ihnen bei der Kaufentscheidung behilflich sein sollen und haben die beliebtesten Winkelschleifer im Winkelschleifer Test

Weiterhin haben wir einen stets aktuellen Vergleich vorbereitet, in dem die aktuellsten Schleifer in Relation gesetzt werden können, um Fehlkäufe zu vermeiden. Zu allen getesteten Winkelschleifern haben wir ausführliche Testberichte erstellt, in denen alle Vor- und Nachteile nachgelesen werden können.

 

  • Klären Sie erst alle Fragen, vor dem Kauf! Lesen Sie alles, worauf es ankommt in unserer Kaufberatung
  • Vorstellungen und Tests der beliebtesten Winkelschleifer und größten Bestseller in unserem Winkelschleifer Test
  • Eine stets aktuelle Vergleichstabelle ermöglicht schnellen Überblick über alle Preiskategorien
  • Eine praktische Alternative: Akkuwinkelschleifer – Worauf müssen Sie achten? Wir veraten es Ihnen!