Einhell Akku Winkelschleifer TE-AG 18 Li: 18 Volt, 115 mm Scheiben

Einhell_TE-AG_18Mit einem Scheibendurchmesser von praktischen 115 mm, ist der Einhell ein eher kleiner Vertreter seiner Art. Das Gerät überrascht durch Vielseitigkeit und ordentliche Verarbeitung zum kleinen Preis. Dennoch sind alle wichtigen Sicherheitsfunktionen eingebaut, um Mensch und Material zu schonen.

 

 

Technische Daten zum Gerät

Der Einhell TE-AG 18 Li verfügt über einen starken Motor der von einem 18 Volt Akku betrieben wird. Er schafft es dabei auf eine Leerlaufdrehzahl von etwa 8500 Umdrehungen pro Minute. Bei einem Scheibendurchmesser von 115 mm, erreicht der Einhell eine maximale Schnitttiefe von starken 28 mm. Dabei bleibt der Winkelschleifer mit unter 2 kg äußerst leicht, was für einen mobilen Akku Winkelschleifer sehr von Vorteil ist.

Gewicht:1,7 kg
Akkuspannung:18 Volt
Scheibendurchmesser:115 mm
Leerlaufdrehzahl:8500 Umdrehungen pro Minute
Überlastungsschutz:Ja
Zubehör:Schutzhaube, Zusatzhandgriff, Zweilochschlüssel

Verarbeitung und Handling

Ein Akku Winkelschleifer muss in erster Linie handlich sein. Eine Gute Verarbeitung ist dafür in jedem Fall Pflicht. Auch hier sind alle Komponenten ordentlich verschraubt und daher sicher miteinander verbunden. Aufgrund der ergonomischen Anpassung, liegt das Gerät beim Arbeiten sicher in der Hand und man rutscht nicht ab. Auch durch das extrem leichte Gewicht von 1,7 kg, lässt sich der Schleifer vielseitig verwenden. Unterstützt wird die Arbeit durch drei Sicherheitssysteme: Den Soft Start zum sanften Anlauf bei Inbetriebnahme, einem Wiederanlaufschutz, zum Schutz vor unkontrolliertem Starten des Motors nach einem Akkuwechsel und einen Überlastschutz, der das Gerät bei Überlastung aus schaltet.

Zur besseren Handhabung, ist der Griff an drei Positionen montierbar (Links, Rechts, Oben). Die Anbringung an der Oberseite ist immer dann praktisch, wenn man Materialien Trennen möchte und es mit einem schweren Werkzeug zu tun hat. Von daher ist die Möglichkeit nett, aber bei einem Schleifer dieser Größe nicht wirklich wichtig. Durch den Akku betriebenen Motor, ist der Einhell deutlich schlanker, als die herkömmlichen Winkelschleifer mit den wartungsintensiven Bürstenmotoren. Außerdem verfügt er über eine gute Balance zwischen Akku und Getriebekopf.

Einsatzmöglichkeiten

Trotz der kleinen Schleiffläche von 115 mm, ist der Einhell dennoch besonders vielseitig. Die Leistung des 18 Volt Akkus, erlaubt auch schwierigere Arbeiten, wie das Trennen schmalerer Werkstoffe durchzuführen. Dennoch empfiehlt sich das Gerät eher für kleinere, aber dafür filigraneren Arbeiten, wie Entrosten, Entgraten, Schleifen oder Polieren. Denn trotz des 18 Volt Akkus, sind 8500 Umdrehungen pro Minute nicht für dauerhafte Arbeiten, sowie das bearbeiten starker Werkstoffe (Stahl, Stein), geeignet.

Aus diesem Grund, sind gerade Topf- und Scheibenbürsten sehr interessant für dieses Gerät. Sie lassen sich mit einem maximalen Durchmesser von 60 – 65 mm ohne Probleme verwenden. Für den Dauerbetrieb eignen sich Akku Winkelschleifer ohnehin meistens nicht, da der Akku schnell überhitzt und die Laufzeit nur begrenzt ist.

Vorteile und Nachteile

Wie bei den anderen Fabrikaten auch, ist auch hier der größte Vorteil des Winkelschleifers, die Mobilität und die Ungebundenheit an das Stromnetz. Dieser Umstand macht das Gerät extrem flexibel und erlaubt auch den Einsatz in schwierigeren Situationen, wie über dem Kopf oder einfach nur weit weg von jeder Steckdose. Zusammen mit dem schmalen Gehäuse und dem flexibel montierbaren Zusatzgriff, lässt sich der Einhell immer sicher führen. Die gute Balance zwischen Getriebekopf und dem Akku ist ebenfalls positiv für den Haltekomfort.

Unterstützung erhält der Anwender zusätzlich durch die Sicherheitssysteme, wie den Soft Start, den Wiederanlauf- und den Überlastschutz. Diese Mechanismen schützen sowohl den Anwender, als auch das Material, sodass die Langlebigkeit deutlich verbessert wird. Sollte bei zum festem Druck oder zu großem Widerstand die Scheibe in irgend einer Form blockieren, schaltet sich das Gerät ebenfalls sofort selbst ab. Informationen über den Akkuzustand sind nicht direkt über das Gerät einsehbar, sondern befinden sich direkt auf dem externen Akku.

Jedoch gibt es auch ein paar negative Aspekte. Die Motorleistung ist mit 8500 Umdrehungen pro Minute bei einem Scheibendurchmeser von 115 mm relativ gering. Entsprechend fällt auch die Abgabeleistung relativ gering aus, wodurch schwere Materialien schwer zu bearbeiten sind. Wir empfehlen daher einen stärkeren Akku, um zumindest die Langzeitpower zu gewährleisten. Weiterhin traten wohl ab und an Probleme mit der Blockiersensorik auf, nachdem sich einige Schleifer bei zu harten Materialien selbst abschalteten. Jedoch wurden hier oftmals sehr harte Materialien bearbeitet, die einem mobilen Winkelschleifer dieser Größe nicht zugemutet werden sollten.

Unser Fazit

Der Einhell TE-AG 18 Li überzeugt vor allem durch sein Handling. Das schlanke Gehäuse und die verschiedenen Sicherheitsmechanismen erlauben dem Anwender ein breites Spektrum an Einsatzmöglichkeiten. Leichtere und in erster Linie filigrane Arbeiten lassen sich mit dem Einhell vorzüglich umsetzen. Aber auch Schleifen oder Trennen kleinerer Gegenstände ist kein Problem. Knackpunkt ist dabei lediglich die Härte des Materials, da das Gerät wegen der niedrigen Leistung schnell überlastet ist und sich ausschaltet.

Wir empfehlen den Einhell daher allen Heimwerkern, die gelegentlich kleinere Arbeiten an Haus und Hof leisten müssen und dabei nicht immer eine Steckdose zur Hand haben. Auch kleinere Gewerbe, können bei Filigranen Arbeiten mit diesem Gerät nichts falsch machen. Sucht man jedoch einen mobilen Winkelschleifer für den härteren Alltag mit schweren Trennarbeiten, ist man mit diesem Gerät eher schlecht beraten.

Einhell TE-AG 18 Li

Einhell TE-AG 18 Li
9.2

Handling

10/10

    Verarbeitung

    9/10

      Ausstattung

      9/10

        Preis/Leistung

        9/10

          Vorteile

          • Sehr leicht
          • Sehr gutes Handling
          • Soft Start
          • Überlast- & Wiederanlaufschutz

          Nachteile

          • Etwas schwach
          • Sehr feinen Überlastschutz