Akku Winkelschleifer Test

Bei Heimwerkern, aber auch bei Profis, werden Akku Winkelschleifer immer beliebter. Gerade beim Bearbeiten größerer Flächen, wie etwa einem Gartenzaun, muss man sich keine Sorgen um die Reichweite machen. Die starken Batterien versorgen den Winkelschleifer etwa 1,5 Stunden mit Energie! So ist der Akku Winkelschleifer ein perfektes Allround Werkzeug. Lesen Sie hier alles, was sie zu unserem Akku Winkelschleifer Test wissen müssen.

Akku Winkelschleifer TestAllgemeines zu Akku Winkelschleifern

Ein Akku Winkelschleifer ist um einiges handlicher, als ein herkömmlicher Winkelschleifer. Das fehlende Kabel, ermöglicht einen größeren Einsatzbereich und damit eine bessere Flexibilität. Entsprechend liegt der Scheibendurchmesser auch meistens bei 115 oder 125 mm. Dieser Durchmesser ermöglicht zum Einen ein breites Spektrum an Einsatzmöglichkeiten und schont zum Anderen den Akku. Im Motor des Akkuschleifers findet man oft keine Kohlebürsten, was das Gerät langlebiger, kompakter und ausdauernder macht. Die übrigen Funktionen unterscheiden sich kaum von denen eines herkömmlichen Winkelschleifers.

Die meisten Winkelschleifer werden in Sets verkauft, wobei häufig kein Akku oder keine Ladestation im Lieferumfang enthalten sind. Das ist nicht etwa ein ominöser Verkaufstrick, sondern ein ausgeklügeltes System. Viele Akku Geräte der gleichen Baureihe (Makita, Einhell, Bosch etc.) funktionieren mit den gleichen Akkus und sind daher für alle Werkzeuge verwendbar! So können Sie das Gerät als Ergänzung der bestehenden Werkzeugsammlung erstehen, ohne sich komplett neu eindecken zu müssen! Im Zweifelsfall sparen sie sogar viel Geld, wenn Sie bereits Geräte aus der Serie daheim haben und verwenden. Die meisten Schleifer sind daher mindestens alleine, also ohne Akku oder Ladegerät erhältlich. Einige Anbieter „schnüren“ dann jedoch alternativ auch fertige Pakete mit Akkus, Ladegeräten, Koffern oder anderem Equipment.

Kriterien für den Akku Winkelschleifer Test

Die Kriterien für den Akku Winkelschleifer Test sind im Grunde genommen die gleichen, wie sie auch im Test für die herkömmlichen Winkelschleifer waren. Trotz der veränderten Stromquelle, ändert sich an der Arbeitsweise und den technischen Voraussetzungen nichts. So ergeben sich auch hier folgende Testkriterien:

  • Handling: Das A und O für den Umgang mit einem Akku Winkelschleifer! Trotz der Flexibilität durch den Akku, sollte der Schleifer dennoch gut in der Hand liegen. Dabei spielen Griffigkeit, Gewicht oder bauliche Anpassungen, wie die Form des Geräts, ein Rolle. Denn was bringt die Flexibilität des Akkus, wenn der Winkelschleifer gänzlich unpraktisch ist?
  • Verarbeitung: Werkzeuge müssen hohen Belastungen, so wie Stößen und anderen Strapazen gewachsen sein. Das gilt auch für Akku Winkelschleifer. Daher sollte das Gerät zum Einen ordentlich verarbeitet sein und zum Anderen auch härteren Stößen oder Verschmutzungen standhalten. Für eine gute Verarbeitung spricht, dass die Komponenten (auch das Gehäuse) ordentlich verschraubt sind und aus soliden Materialien bestehen. Außerdem ist die Verarbeitung und sichere Anbringung des Akkus äußerst wichtig.
  • Ausstattung: Eine gute Ausstattung ist kein reines Qualitätsmerkmal, jedoch ist es durchaus eine Frage von Service und Kundenzufriedenheit, wenn die wichtigsten Extras im Lieferumfang enthalten sind. Wichtiges Zubehör wäre: Ein Extragriff für stabiles Halten und Führen. Eine Schutzhaube hinter der Scheibe, zum Schutz für die Hände, sowie ein Zweilochschlüssel zum Montieren und Demontieren der Schutzhaube und der Scheiben. Diese Bauteile stellen praktisch die Grundausrüstung da. Andere Dinge wie Koffer oder zusätzliche Scheiben, sind hingegen optional und somit „nice to have“.
  • Preis/Leistung: Einfach ausgedrückt: Wie viel Winkelschleifer bekommt man für diesen Preis? Hierbei stellen wir den Lieferumfang und die Qualität des Produkts in Relation zum Einkaufspreis.

Akku Winkelschleifer Vergleich

Als Akku Winkelschleifer, sind die Einsatzbereiche aller getesteten Geräte nahezu identisch. Aus diesem Grund macht es keinen Sinn, einen Testsieger zu benennen. Die wichtigen Faktoren für den Kauf sind dann eher Ihre persönlichen Vorlieben im Bezug auf Nennleistung, Zubehör oder den Preis. Dennoch, kann man feine Unterschiede direkt in unserem Akku Winkelschleifer Test einsehen oder direkt in der Statistik, in unserer Rubrik „Top Produkte„.

MAKITA DGA 504
MAKITA DGA 452
EINHELL TE-AG 18 LI
RYOBI R18AG-0
BOSCH GWS
Makita GA9020RFBosch GWS
MAKITA GA9050R
Leistung:18 Volt18 Volt18 Volt18 Volt
Leerlaufdrehzahl:8500 Umdrehungen pro Minute10000 Umdrehungen pro Minute8500 Umdrehungen pro Minute1350 Watt
Gewicht:2,3 kg1,9 kg1,7 kg2,1 kg
Zubehör:- Schutzhaube
- Zusatzhandgriff
- Stirnlochschlüssel
+ Zubehör je nach Set
- Schutzhaube
- Zusatzhandgriff
- Zweilochschlüssel
- Koffer
- 2 Diamantscheiben
+ Zubehör je nach Set
- Schutzhaube
- Zusatzhandgriff
- Zweilochschlüssel
- Schutzhaube
- Zusatzhandgriff
- Zweilochschlüssel
Scheibendurchmesser:125 mm Scheiben
70 mm Bürsten
115 mm Scheiben
60-65 mm Bürsten
115 mm Scheiben
60-65 mm Bürsten
115 mm Scheiben
65 mm Bürsten
Besonderheiten:Kein Bürstenmotor, umfangreiches Makita Zubehör in 3 Sets!Sehr handlich, gute Leistung, umfangreiches Makita Zubehör in 3 Sets!Ergonomisch und griffig, sehr leicht, viel Zubehör zusätzlich erhältlichSehr griffig und gut zu handhaben, Zusatzgriff an 3 Punkten montierbar
Eignung:Entgraten, Entrosten, Abtragen, Schleifen usw. (dünne Materialien Trennen)Entgraten, Entrosten, Abtragen, Schleifen usw. (dünne Materialien Trennen)Entgraten, Entrosten, Abtragen, Schleifen usw. (Trennen ist schwierig aber möglich)Entgraten, Entrosten, Abtragen, Schleifen usw. (Trennen ist schwierig aber möglich)
Preis:€€€€€€€€
Kaufen: AUF AMAZON AUF AMAZON AUF AMAZON AUF AMAZON